Sonntag, 16. November 2014

My Neighbor Totoro Chocolate Cake

Hallo meine Lieben,
heute habe ich wieder einen Anime-Kuchen für euch, den ich vor gut einem Monat gemacht habe.
Anlass war Christines Geburtstag. Sie wünschte sich Schokolade und Totoro.
Ich bin mir sicher, dass die meisten von euch Totoro in irgendeiner Art und Weise kennen. Es ist das Aushängeschild von Studio Ghibli und ein Klassiker unter den Animes.


Hello my lovelies,
Today I have another anime cake for you which I did about a month ago.
The reason was Christine's birthday. She wished for chocolate and Totoro.
I am sure most of you will know Totoro by one way or another. It's also on Studio Ghibli's logo and the movie itself is such a classic.
Zutaten für den Schokokuchen:

175 g   Butter
275g    Zucker
1 Päck. Vanillezucker
1 Prise Salz
4          Eier
100 ml Sahne / Milch
50g      Kakaopulver
50g      Schokoladenpulver
1 Tasse Espresso (abgekühlt!)
250 g   Mehl
2 TL    Backpulver
1 Tafel Schokolade

Backofen auf 180°C vorheizen.
Butter und Zucker mixen, Vanillezucker und Salz hinzufügen und dann weiter mixen. Nach und nach kommen die Eier in die Mixtur, dann die Sahne bzw. Milch und anschließend die Kakao- und Schokopulver und die Tasse Espresso. Mehl und Backpulver dazu sieben, et voila, fertig ist der Teig. Die Hälfte des Teiges wird in die Form gefüllt. Die Schokoladentafel wird mit einem Messer zerhackt und die Stücke verteilt ihr dann auf dem Teig in der Form. Zu guter Letzt den restlichen Teig in die Form füllen und 30 Minuten bei 180°C backen, anschließend weitere 30 Minuten bei 160°C.

Für die Schokoglasur habe ich einfach Kuvertüre geschmolzen und kurz mit etwas Sahne aufgekocht. Hier habe ich jedoch frei nach Gefühl gearbeitet, deswegen weiß ich die genauen Messungen nicht, dürfte aber nicht allzu schwer sein das einzuschätzen ^.~


Ingredients for the chocolate cake: 


175 g   butter
275g    sugar
1 packet of vanilla sugar
1 pinch of salt
4          eggs
100 ml cream/ milk
50g      cocoa powder
50g      chocolate powder
1 cup   espresso (chilled)
250 g   flour
2 TL    baking powder
1 bar of chocolate

Preheat your oven to 180°C.
Start off by mixing your butter and sugar, then add your vanilla sugar and a pinch of salt. Next step is adding your eggs one at a time, then your cream resp. milk, the cocoa & chocolate powder and lastly your cup espresso. Sift your flour and baking powder to the mixture, mix it and you're done with your batter. Fill half of your batter into your baking tin. Chop your bar of chocolate into small pieces, spread them to your batter on the baking tin and lastly, fill in your remaining batter to the tin. Bake your cake for 30 minutes in your oven on 180°C, then for another 30 minutes on 160°C. Remove the cake from the oven and place it on a wire rack to cool.

For the chocolate glazing I used couverture chocolate and cream but since I did it intuitively I don't know the exact measurements here. But then again, it shouldn't be too difficult to guess on your own ^.~
Die Totoros sind hier aus Fondant.
Wie Fondant macht und wo ihr ein gutes Rezept dazu findet habe ich in meinem Sailor Moon Crystal Star Torte Post schon erwähnt.
Natürlich könnt ihr auch Fertigfondant verwenden, das vereinfacht die ganze Sache um einiges.
Die Totoros sind nicht allzu schwer zu machen gewesen, was nicht heißt, dass sie nicht dennoch Zeit beanspruchen.
Totoros sind relativ rund, deshalb musste ich im Prinzip nur den Fondant in der Hand rollen und formen, sowohl für den Körper als auch für die Ohren oder Arme. Um Nase und Augen auszustechen könnt ihr eure Lochtüllen verwenden ^.~  Bauch, Augen, Nase und Mund würden übrigens mit Zuckerkleber befestigt, ebenso wie die Blätter, die ebenfalls aus Fondant sind.
Da der große Totoro eine ziemliche Masse hat, stecken in seinem Körper noch zusätzlich zwei dicke Strohhalme, um ihn zu stabilisieren. So könnt ihr euren Totoro auch gleich in den Kuchen reinstecken, ich weiß nämlich nicht, ob Zuckerkleber hier genügen würde. Die Schnurhaare bestehen zudem auch aus Strohhalmen, da ich keinen schwarzen Draht daheim hatte.


The Totoros are made of fondant.
You can make the fondant yourself but you can also buy it, which saves you plenty of time and work. The Totoros weren't really difficult to make but they did cost quite some time. 
Totoros have a quite rounded shape, so all I had to do was only rolling and shaping the fondant in my hands, for their bodies as well as their ears and arms. In order to cut out the noses and eyes you can use some rounded pastry tubes in different sizes. ^.~ Belly, eyes, nose and mouth was then sticked to the body with edible sugar glue, just like the leaves which were also made of fondant.
Since the big Totoro (grey one) has quite a mass to it, I stabilize it with two big straws inside his body. This way you can also fix him to your cake because I'm not sure wheather the sugar glue would be enough for that. For the whiskers you can use black wire, I didn't have any at home so I cut my black straw.
Ach und falls ihr es nicht erkannt habt, das Thema war hier Herbst, Wald....
Hat mit dem Schokokuchen als Boden einfach so gut gepasst. Mal schauen was ich mir nun für den Winter für einen Kuchen einfallen lasse hehe 

Was sagt ihr zum Kuchen?
Mir ist bewusst, dass die Totoros hier sehr vereinfacht worden sind, doch ich bin trotzdem ganz stolz darauf. ^-^ Der Schokokuchen selbst sieht zwar recht unspektakulär aus, aber er war sehr saftig und lecker.


Oh, in case you didn't notice, the theme here is autumn, forest....
It just blended in well with the chocolate cake as the ground. Let's see what cake I will do for winter hehe The cake itself looks rather unspectacular but it was very moist and delish.

What do you think of this cake?
I'm aware that the Totoros are quite simplified here but I'm still proud of how it turned out. ^-^
Anime Cake: Totoro

Have a great sunday!
Anhy

Kommentare:

  1. Ohh wie ich Totoro liebe *-* der Kuchen ist einfach genial <3

    Glg Nati

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Stunning! I'm speechless :D

    AntwortenLöschen
  3. Das ist richtig genial. Und sooo süß. *-*
    Sag mal wie schmeckt Fondant eigentlich? xD Ich kann mir da absolut nichts runter vorstellen vom Geschmack her. :D

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht so wunderbar lecker aus!! Und die Totoro-Figürchen sind dir sehr gut gelungen :3

    AntwortenLöschen
  5. Hach der Kuchen war sooo lecker! Vielen Dank nochmal! ♥

    AntwortenLöschen
  6. aw wie süß
    will auch schon länger mal Fondat ausprobieren

    AntwortenLöschen
  7. OMG! you are so good at baking! It is beautiful art!! if I bake it by myself nobody will even touch it :P

    AntwortenLöschen
  8. oh my this is too cute :) you really are so talents with arts/crafts

    http://www.pinkoolaid.com/

    AntwortenLöschen
  9. Very cute looking cake and I am sure it is delicious too.

    AntwortenLöschen
  10. This looks soooo yummy and cuuuuute! I love it! I'll save your recipe and try it later.
    (^^,)

    AntwortenLöschen
  11. Was ist Fondant? XD Ich kenns echt nicht, aber der Kuchen schaut megaaaa aus ♥

    AntwortenLöschen
  12. Ahh! It looks so cute and yummy! <3

    AntwortenLöschen