Sonntag, 28. Juni 2015

Sunday is cake day!

Einen schönen Sonntag meine Lieben,
wie die meisten von euch vermutlich wissen habe ich neben Nailart eine weitere Leidenschaft: das Backen.
Heute möchte ich euch einfach nur ein paar Torten zeigen, die ich in den letzten Monaten gemacht habe und von denen ich meine, dass sie etwas interessanter sind als ein einfacher Marmorkuchen ^.~
Wenn ihr meinen persönlichen Instagram Account folgt, werdet ihr das meiste vermutlich schon kennen.

Fangen wir chronologisch an.
Anfang des Jahres habe ich diese Torte hier für meine Mutter gemacht. Wie man auch unschwer erkennen kann handelt es sich hierbei um eine Geburtstagstorte. Sie hat mich relativ viel Zeit gekostet, da ich alles selbst gemacht habe, von Schokodeko bis hin zu den Macarons. Zwar habe ich am Ende nur drei Macaron für die Torte verwendet, dennoch musste ich ja ein ganzes Blech backen. Es handelt sich hierbei übrigens um eine Joghurt-Torte. Getoppt wurde sie noch mit gefrorenen Himbeeren. Ich verwende am liebsten Erdbeeren für meine Torten/Kuchen, aber im Winter ist das immer etwas schwieriger.


Happy Sunday my loves,
Most of you are probably aware of the fact that I also have a passion for baking besides nail art. 
Today I'd like to show you some cakes I made the last few months, which I think are a little bit more interesting than a marble cake ^.~ 
If you follow my personal Instagram Account than you will know most of these cakes already. 

Let's start chronologically.
Earlier this year I made this cake for my mother and as you can see it's a birthday cake. It took me quite some time to make this cake, mostly because I did everything myself, from the chocolate decorations to the macarons. I only used three macarons in the end for this cake, nevertheless I had to bake the whole sheet. Oh, and it's a yoghurt cake by the way. I topped my cake with frozen raspberries as well. Usually I like to use strawberries for my cakes but that's always more difficult during winter. 
Anlass für die zwei folgenden Torten war der erste Geburtstag meiner Nichte.
Die Torten sind im Vergleich zur Vorigen viel niedlicher gestaltet worden. Beides sind Erdbeertorten. Ich hab sie innen auch mit haufenweise Erdbeeren vollgestopft haha. Die Motive sind nicht willkürlich gewählt. Sie zeigen praktisch die Posen meiner kleinen Nichte. Sie hat auch ganz oft ihren Finger am Mund oder am Kinn (oben rechts), außerdem hatte sie bei einem Fotoshoot mal eine Erdbeere aus Plastik gehabt, weswegen My Melody hier auch mit Erdbeeren posieren darf.
Beide Torten haben nur einen Durchmesser von 18cm, daher hatte ich keinen Platz für ein Happy Birthday Schild mehr gehabt. Ich entschied mich dann ein paar Erdbeeren in Schokolade zu tauchen und diese stattdessen zu beschriften.^-^

The two coming cakes are also birthday ones.
I made them for my niece's first birthday. They are a lot cuter than my previous one since it's for a baby girl. Both ones are strawberry shortcakes. I also stuff them with a bunch of strawberries haha The motives here aren't just random. They actually show the poses of my little niece. She always has her finger on her lips or on her chin (top left), and she once had a shooting with a fake strawberry, that's why My Melody is seen with strawberries here. 
Both cakes have a diameter of 18cm so there was barely any places for a Happy Birthday sign. In the end I've decided to dip my strawberries into chocolate and write the Happy Birthday letters on the chocolate-dipped strawberries. ^-^
Die Hello Kitty Torte ist ähnlich wie die My Melody Torte, mit dem Unterschied, dass ich hier noch ein paar Macarons (wieder selbstgemacht) und weiße Schokoladenraspeln zum dekorieren verwendet habe. Bei einem Macaron habe ich mich an eine Herzform gewagt, die weiße Herzschokolade habe ich ebenfalls selbstgemacht (Schokolade geschmolzen und dann ausgestochen). Natürlich habe ich mich dann auch bei den Schokoraspeln geschnitten -.-" Das passiert mir irgendwie jedes Mal, doch ich lern einfach nicht dazu. Passt also bitte auf, wenn ihr mit Messern arbeitet, Kinder. Wie bei My Melody stellt auch Hello Kitty eine Pose meiner Nichte dar. Ich habe ihr zum Lunar New Year mal einen Steiff Teddy geschenkt, deswegen die Posen mit dem Teddy.
Auf dem ersten Blick einfach nur zwei süße Torten, aber ihre Eltern haben sich sehr darüber gefreut, dass es ihre Tochter auf subtile Art und Weise zeigt.

My Hello Kitty cake is similar to my My Melody one, only that I've used (homemade) macarons and white chocolate flakes this time to decorate the cake. For one macaron I tried a heart shape, the white heart was also made by me (melted some chocolate, then cut out the heart with a cookie cutter).  And of course I had to cut myself when I made the chocolate flakes -.-" This happens every single time when I work on chocolate flakes and I never seem to learn. Please be careful when you're working with a knife (not like me). Like the My Melody Kitty is also supposed to show my niece. I bought her a Steiff Teddy for Lunar New Year, that's why Kitty is seen with a Teddy here. 
Just two cute cakes at first sight but her parents loved the fact that it show her daughter actually in a very subtle way.
Bei der letzten Torte handelt es sich um eine One Piece Torte.
Es zeigt den Musikanten der Strohhutbande, Brook.
Hierzu gab es keinen besonderen Anlass, ich habe sowas ähnliches bei YouTube gesehen und wollte es einfach selbst ausprobieren. Teig ist wie bei My Melody & Hello Kitty ein Mürbeteig. Zwischen den Boden habe ich Himbeermarmelade, Sahne und Heidelbeeren rein. Die komplette Torte wurde dann mit Sahne bestrichen. Anschließend kam wieder etwas Marmelade drauf bevor ich dann Brooks Gesicht..Skelett..was auch immer, platziert habe. Für seinen Afro kamen wieder die Heidelbeeren zum Einsatz. Also wenn ihn LaBoum so nicht erkennt, dann weiß ich auch nicht mehr xD

The last one is a One Piece cake, Brook themed. 
No particular reason for this cake, I saw something like this on YouTube and wanted to try it out as well. Again this is a shortcake but this time with blueberries. Between the two cake layers I have raspberry jam, whipped cream and blueberries. The I coated the whole cake with whipped cream. A bit of jam on top before placing Brook's face..skull..whatever. For his afro I used my blueberries again. LaBoum is definitely going to recognize Brook with this afro xD
Da mein Cousin sich kürzlich zum Geburtstag dann einen Trafalgar Law Kuchen gewünscht hatte, dürft ihr wieder was aus One Piece bewundern.
Ich wollte diesmal aber nichts mit Schokolade machen und entschied mich deshalb für einen Rollcake. Rollcakes habe ich schon einmal auf dem Blog vorgestellt, das Rezept dazu findet ihr hier.
Ehrlich gesagt ist dies mein zweiter Anlauf xD Beim ersten Mal habe ich den Teig zu lange gemixt und er wurde nicht mehr ganz so fluffig, weswegen dann beim rollen lauter Risse entstanden sind. Und da mein Ego sowas nicht zulässt, musste ich den Kuchen prompt nochmal machen x3
Ganz perfekt ist er zwar auch nicht (zu lange im Ofen), dennoch bin ich viel zufriedener (^.^)b
Gefüllt ist dieser Rollcake mit Maracuja-Joghurt (Gelatine nicht vergessen, damit der Joghurt fest wird). Wie bereits erwähnt war dies der zweite Versuch und eher was für mein Ego, weshalb die Bilder auch nicht gerade spektakulär sind -.-" Aber ich wollte es euch trotzdem mal zeigen, besonders weil mir dieser minimalistischer Stil sehr zusagt und es mal etwas anderes ist. Übrigens zeigt das Bild Law auf Punk Hazard ^.~

Since my cousin wished for a Trafalgar Law cake for his birthday I have another One Piece cake to show to you. 
I didn't want to work with chocolate this time so I've decided to make a rollcake
To be completely honest, this was my second try xD The first time I over-mixed my batter which is why my cake wasn't as fluffy as it's supposed to be and cracked when I rolled it. And since my ego didn't allow that kind of stupid mistake, I had to bake the cake again x3
It's not perfect (had it too long in my oven) but I'm a lot more satisfied with this one (^.^)b
This rollcake is filled with maracuja yoghurt (don't forget the gelatin!). As I mentioned already, it's my second try and more for myself than anyone else so the pictures are quite plain -.-" But I still wanted to share it, especially because I love this minimalistic style. It's different. In a good way haha Oh and the picture shows Law during the Punk Hazard Arc ^.~

Hope this kinda sweeten up your sunday ^.^
Love, Anhy

Kommentare:

  1. Du machst echt super schöne und coole Torten! Wahnsinn *0*

    Liebste Grüße,
    Tanachi

    AntwortenLöschen
  2. Awww wie geil sind die den bitte? O__O Besonders die Brook-Torte finde ich ja sehr genial, wie gut das aussieht und wie super diese Beeren als Haare passen^^ Es ist toll, was für ein Feingefühl du bei solchen Sachen hast, bei mir würde man nicht mal erkennen, dass es ein Kuchen ist XD

    AntwortenLöschen
  3. omg omg die Torten sind einfach alle nur supergenial! Da kann man sich ja gar nicht entscheiden, welche die schönste ist!

    AntwortenLöschen
  4. You never stop to amaze me. You're so talented in cake decoration!
    I have to mention that raspberries yoghurt cake is my absolute favorite one!

    AntwortenLöschen